Hast du es satt, Probleme zu wälzen?

Allgemein

Hast du es satt, Probleme zu wälzen?

Wir Menschen haben immer die Möglichkeit aus verschiedenen Perspektiven auf unser Leben zu schauen.

Das kennst du bestimmt auch: da gibt es das berühmte halbleere oder halbvolle Glas: Du kannst dich in deinem Eltern Alltag einerseits über den Lärm der Kinder ärgern – oder du freust dich daran, wieviel Spaß sie gerade haben. Wahrscheinlich fallen dir da unzählige eigene Beispiele ein.

Wer – oder was – bist du?

Und so ist das mit deinem Leben im Großen gesehen auch. Denn du kannst entweder der Meinung sein, dass du halt Oranisatorin Mama bist und den Tag optimal organisieren willst.

Dann siehst du dich als jemanden, der täglich seine Kinder betreut, sie erzieht oder fördert. Ihre Freizeitaktivitäten organisiert und eventuell selbst noch einer Arbeit nachgehst. Das machst du dann Tag für Tag für Tag.

Deine Identität ist es dann, Organisatorin Mama zu sein. Und unsere Identität ist für uns unglaublich bedeutsam.

Denn über unsere Identität bestimmen wir – bewusst oder unbewusst – wann wir erfolgreich sind. Wenn es jetzt deine Identität ist Organisatorin Mama zu sein, dann fühlst du dich vielleicht erfolgreich, wenn es dir gelungen ist, die Kinder gut zu versorgen. Oder wenn die Kinder wenig Widerworte geben…

Nimm dir doch mal einen Moment Zeit und überlege dir, wie dein Alltag verlaufen muss, damit du das Gefühl hast, dass das ein guter Tag gewesen ist?! Damit du mit einem guten Gefühl abends auf dem Sofa sitzt..

Und dann im nächsten Schritt überprüfe mal, wie häufig du solche Tage erlebst. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sich irgendwann ein gewisser Alltagstrott einschleicht.

Irgendwie ist es – auch wenn die Abwechslung groß ist– doch irgendwie immer derselbe Trott: Kinder wecken, anziehen, in Kindergarten bringen, selbst zur Arbeit flitzen oder die Kinder zu Hause betreuen, Essen kochen, Kinder abholen, Mittag verbringen, etc.

Wow! Du bist einzigartig!

Wie wäre es denn, wenn du dein Gehirn ab sofort mit den wirklich coolen Dingen beschäftigen würdest?

Du könntest es zum Beispiel so machen: Indem du eine andere Identität entwickelst, kannst du eine ganz neue Motivation für deinen Alltag und dein Leben entwickeln. Das könnte dich zudem noch ziemlich glücklich machen. Wenn du wissen möchtest, wie du sonst noch dein Glück auftanken kannst, dann klicke hier, um zu deiner Glückstankstelle zu gelangen.

Meiner Ansicht nach bist du nämlich viel mehr als nur Mutter. Denn du legst mit deinem Tun den Grundstein dafür, in was für einer Welt wir morgen leben werden.

Du begleitest deine Kinder ins Leben. Und diese Kinder werden geprägt sein durch die Erfahrungen, die du ihnen mitgibst. Ebenso kommen Kinder zu euch ins Haus, die diese Erfahrungen auch bei euch machen werden.

Geliebte Kinder lernen Empathie!

Erleben die Kinder heute, dass sie wertvoll sind, einzigartig, wichtig, bedeutungsvoll und ein Geschenk für die Welt – dann werden sie zu Erwachsenen, die lieben können.

Und das macht einen Unterschied in unserer Welt. Dann wird unsere Welt liebevoller, fröhlicher und entspannter sein.

Vielleicht kennst du mein Lieblingsbeispiel schon: Wenn ich daran denke, dass wir im Alter mal Unterstützung oder Hilfe benötigen, dann wünsche ich mir, dass es dann Menschen gibt, die trotz meiner Gebrechen den Menschen in mir sehen und mir liebevoll begegnen.

Wie wir mit den Kindern heute umgehen, entscheidet darüber, was für Erwachsene aus diesen Kindern werden.

Wie wäre es, wenn du eine Zukunftsfee wärst?

Deshalb bist du für mich so viel mehr als nur Mutter. Du bist eine Zukunfstgestalterin!

Du trägst mit deinem Elternsein dazu bei, in was für einer Welt wir übermorgen leben werden.

Klar gehören da auch die anderen Eltern dazu, nur stell dir doch mal vor, wie fantastisch sich das anfühlt, wenn du daran denkst, dass du so bedeutsam bist, mit allem was du jeden Tag tust! Du veränderst die Welt!

Größer denken macht Probleme kleiner – hier der versprochene Tipp:

Vielleicht geht es dir wie unseren Coaching Teilnehmerinnen: Alleine durch diesen veränderten Gedanken, dass du eine Zukunftsgestalterin bist und dass du großartig bist, wie du bist, wird dein Sein bedeutsamer und auf einmal sind die Alltagsprobleme kleiner. Wenn du in das Gefühl kommst, dass du die beste Mutter für deine Kinder bist, dann strahlst du diese Identität aus.

Probiere es doch einfach mal aus!

Mach dir dazu morgens, wenn du in deinen Tag startest bewusst, dass du eine Zukunftsgestalterin bist. Sage dir, dass du großartig bist, wie du bist und dass du die beste Mama für deine Kinder bist. Sage dir, dass du mit deinem Tun unsere Welt von morgen mitgestaltest.

Du stellst heute die Weichen für eine liebevolle Zukunft.

Du trägst dazu bei, dass die Kinder lernen, was es bedeutet geliebt zu sein und Liebe in die Welt zu tragen.

Alles Liebe für dich

von Uli und Bernd

P.S.: Schreib uns gerne mal, was das für dich verändert und beobachte dich, ob du alleine durch diesen neuen Gedanken entspannter wirst. Denn wir sind uns sicher: du bist einfach großartig und es wäre so schön, wenn du dich wieder daran erinnern könntest!

(1) kommentieren

Füge eine Antwort hinzu